DRUCKEN

Versichert sein


up

Ich habe ein Schreiben bezüglich Verlängerung der Anspruchsberechtigung ("Mitversicherung") Schüler bzw. Schülerin / Student bzw. Studentin erhalten, was soll ich tun?

Bitte übermitteln Sie oder Ihr Mitversicherter bzw. Ihre Mitversicherte einen der folgenden Nachweise:

  • eine Kopie des Bescheides über den Bezug der Familienbeihilfe oder
  • eine aktuelle Inskriptionsbestätigung im 1. Studienjahr oder
  • eine aktuelle Inskriptionsbestätigung sowie einen Erfolgsnachweis (des letzten Studienjahrs) ab 2. Studienjahr oder
  • eine aktuelle Schulbesuchsbestätigung (der Schule bzw. der FH).

 Um alle Informationen im Detail nachzulesen, klicken Sie bitte hier.

up

Wohin sende ich die Inskriptionsbestätigung?

Bitte senden Sie die Inskriptionsbestätigung an die Landes- bzw. Außenstelle des Hauptversicherten bzw. der Hauptversicherten.

up

Wie lange kann mein Kind mitversichert sein?

Vorab beachten Sie bitte, dass eine Mitversicherung nur dann gegeben ist, wenn Ihr Kind keine eigene Pflichtversicherung hat (z. B. Waisenpensionsbezieher, Ferialpraktikanten, Lehrlinge).

Eine Mitversicherung Ihres Kindes über das 18. Lebensjahr hinaus ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Schul- oder Berufsausbildung
    Ist Ihr Kind in einer Schul- (z. B. Schulbesuch, Studium, FH) oder Berufsausbildung und wird ein Nachweis erbracht, kann dieses bis zum vollendeten 27. Lebensjahr mitversichert werden.
  • Erwerbslosigkeit
    Für maximal zwei Jahre nach Vollendung des 18. Lebensjahrs oder ab Beendigung der Ausbildung (vor Vollendung des 27. Lebensjahres) kann Ihr Kind bei Erwerbslosigkeit über einen Antrag mitversichert werden.
  • Erwerbsunfähigkeit aufgrund von Krankheit oder Gebrechens
    Für detaillierte Auskünfte in dem Bereich "Erwerbsunfähigkeit aufgrund von Krankheit oder Gebrechens" dürfen wir Sie an unsere Landes- bzw. Außenstelle verweisen.

 

Detaillierte Informationen zu dem Thema "Mitversicherung von Kindern bzw. Enkelkindern nach Vollendung des 18. Lebensjahres" finden Sie hier.

up

Mein Angehöriger bzw. meine Angehörige macht derzeit ein Ferialpraktikum. Was muss ich tun, um ihn bzw. sie im Anschluss wieder mitversichern zu können?

Während des Ferialpraktikums ist Ihr Angehöriger bzw. Ihre Angehörige selbst versichert. Die Mitversicherung wird unterbrochen, lebt aber nach Beendigung der Beschäftigung wieder auf. Um ein Aufleben der Mitversicherung sicherzustellen, empfehlen wir Ihnen, das Ende der Ferialpraxis Ihrer zuständigen Landes- bzw. Außenstelle zu melden. Beachten Sie bitte, dass Versicherte eine 14-tägige Meldepflicht haben.

up

Kann ich meinen Ehemann bzw. meine Ehefrau oder meinen eingetragenen Partner bzw. meine eingetragene Partnerin mitversichern?

Bitte legen Sie für die Prüfung der Mitversicherung folgende Unterlagen vor:

  • Heiratsurkunde bzw. Urkunde über die eingetragene Partnerschaft und
  • das vollständig ausgefüllte Formular "Mitversicherung Ehegatte / Ehegattin" bzw. das Formular "Mitversicherung eingetragener Partner/ eingetragene Partnerin“. Die Formulare finden Sie hier.

Mehr Information zu dem Thema "Ehegatte / Ehegattin oder eingetragener Partner / Partnerin" finden Sie hier.

up

Kann ich meinen Lebensgefährten bzw. meine Lebensgefährtin oder meinen Haushaltsführer bzw. meine Haushaltsführerin mitversichern?

Bitte legen Sie für die Prüfung der Mitversicherung folgende Unterlagen vor:

  • Bestätigung über das Zusammenleben im gemeinsamen Haushalt für mindestens 10 Monate durch Vorlage beider Meldezettel und
  • das vollständig ausgefüllte Formular "Mitversicherung Lebensgefährte / Lebensgefährtin, Haushaltsführer / Haushaltsführerin“ (die Formulare finden Sie hier) und
  • Geburtsurkunde Ihres Lebensgefährten bzw. Ihrer Lebensgefährtin oder Ihres Haushaltführers bzw. Haushaltsführerin.

Mehr Information zu dem Thema "Lebensgefährte / Lebensgefährtin bzw. Haushaltsführer / Haushaltsführerin" finden Sie hier.

up

Unter welchen Voraussetzungen kann ich eine Selbstversicherung aufgrund einer geringfügigen Beschäftigung abschließen?

Ihnen als Vertragsbediensteter bzw. Vertragsbedienstete steht die Möglichkeit einer Selbstversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung zur Verfügung, sofern keine Krankenversicherung vorliegt.

  •  Meldung innerhalb der 6-Wochen-Frist
    Stellen Sie einen Antrag binnen sechs Wochen nach Beginn der geringfügigen Beschäftigung, gilt die Versicherung rückwirkend ab Beginn.
  • Meldung nach der 6-Wochen-Frist
    Stellen Sie einen Antrag nach sechs Wochen nach Beginn der geringfügigen Beschäftigung, beginnt die Selbstversicherung am Tag nach der Antragsstellung.


Einen Überblick über das Thema "Geringfügig Beschäftigte" finden Sie hier.

up

Wie hoch ist mein Selbstversicherungsbeitrag, wenn ich mich aufgrund einer geringfügigen Beschäftigung selbst versichere?

Sie als Vertragsbediensteter bzw. Vertragsbedienstete erhalten monatlich eine Vorschreibung über den Betrag von ca. EUR 60,-- (Stand 2019). Details zu dem Beitrag lesen Sie bitte hier, zur Beitragsentrichtungen finden Sie die Details und das Formular hier.

up

Wie kann ich einen Antrag auf Selbstversicherung stellen?

Mit der Handy-Signatur können Sie den "Antrag Selbstversicherung" über "MeineSV" stellen. Sie können den Antrag aber auch mittels Formular hier ausdrucken und einsenden. Einen Überblick über den Umfang, den Beginn, den Beitrag, die Leistungen, die Beitragsentrichtung, die Meldungen und das Ende verschaffen Sie sich bitte hier.

up

Warum bezahle ich einen vollen Betrag, obwohl ich nicht den ganzen Monat beschäftigt war?

Bei der Selbstversicherung aufgrund einer geringfügigen Beschäftigung als Vertragsbediensteter bzw. Vertragsbedienstete haben Sie immer den ganzen Monat Versicherungsanspruch, auch für den begonnen Monat. Aus diesem Grund ist der Betrag für das ganze Monat zu zahlen.

up

Ich möchte mich aufgrund einer Karenz gegen Entfall der Bezüge selbst versichern. Wie hoch ist mein Selbstversicherungsbeitrag?

Ihr Selbstversicherungsbeitrag beträgt 7,635 % und wird von Ihrem letzten Bruttogehalt berechnet (Stand 2019).

up

Mehrfachversicherung (Eigen- + Hinterbliebenenpension): Warum muss ich mehrfach einen Krankenversicherungsbeitrag bezahlen?

Eine mehrfache Erhebung der Krankenversicherungs-Beiträge ist vom Gesetz (§ 19 (7) B-KUVG) vorgesehen. Sie haben die freie Wahl des Versicherungsträgers für die Inanspruchnahme Ihrer benötigten Leistungen.

Wenn Ihre Höchstbeitragsgrundlage (Stand 2019: EUR 5.220,--) in Summe durch alle Ihrer Versicherungen überschritten wird, besteht die Möglichkeit einer Beitragsrückerstattung (§ 24b B-KUVG). Diese kann formlos mit einem Schreiben, per E-Mail oder per Formular "Antrag auf Erstattung von Beiträgen" bei der BVA beantragt werden. Das Formular finden Sie hier.

up

Wie lange besteht die Schutzfrist nach Beendigung meiner Erwerbstätigkeit?

Ihr Versicherungsschutz bleibt sechs Wochen nach Beendigung Ihrer Erwerbstätigkeit aufrecht. Der Versicherungsschutz kann auch aufgrund einer Mitversicherung gegeben sein.